Jäger-Schutzbrief

Der Jäger-Schutzbrief beinhaltet drei für jeden Jäger unentbehrliche Versicherungen mit weltweitem Schutz: die gesetzlich vorgeschriebene Jagd-Haftpflichtversicherung, eine Jagdwaffenversicherung und eine spezielle Jagd-Rechtsschutzversicherung.

Jagd-Haftpflichtversicherung

Die Deckungssummen betragen wahlweise 6 Mio., 15 Mio. oder 20 Mio. Euro pauschal für Personen- und Sachschäden.

Die zahlenmäßig unbegrenzte Haltung von Jagdhunden (inkl. Mietsachschäden) und Beizvögeln
Schäden durch Gefälligkeitshandlungen (bis 30.000 Euro, 150 Euro SB)
Schäden an geliehenen und gemieteten Sachen (bis 5.000 Euro, 150 Euro SB )
Die Haftung aus der gelegentlichen ehrenamtlichen Tätigkeit als Schießaufsicht auf einem Schießstand

Jagdwaffenversicherung

Waffen, Jagdoptik und Zubehör sind weltweit gegen Verlust, Zerstörung und Beschädigung versichert - und zwar nach wie vor auf erstes Risiko . Die Versicherung gilt ab Verlassen des ständigen Aufbewahrungsortes zu Hause bis zum Widereintreffen, natürlich auch auf Reisen. Geleistet wird im Schadenfall bis 3.000 Euro, bzw. bei Abwählen der Jagdhaftpflicht sogar bis 6.000 Euro. Dabei ist eine Unterversicherung ausgeschlossen - eine innovative Leistung der Gothaer.

Rechtsschutzversicherung

Im Jäger-Schutzbrief sind Rechtsstreitigkeiten bis 1.000.000 Euro und Strafkautionen im Ausland bis 50.000 Euro versichert. Geleistet wird in allen Fällen, die mit der Jagdausübung zusammen hängen. Dazu zählen: Schadenersatz- und Strafrechtsschutz, Sozialgerichts- und Verwaltungsgerichtsrechtsschutz, sowie allgemeiner Vertrags- und Wildschadenrechtsschutz. SB 150 Euro

Gothaer Service-Telefon und Go-Card

Mitglieder mit dem Jäger-Schutzbrief bekommen eine GoCard, damit sie im Bedarfsfall schnelle Hilfe über das Gothaer Service-Telefon in Anspruch nehmen können.Außerdem gilt die GoCard auch als Nachweis für das Bestehen einer ausreichenden Jagd-Haftpflichtversicherung, insbesondere gegenüber der unteren Jagdbehörde.